besser Auto Nummernschilder erkennen bei Nacht. Überwachungskamera speziell geeignet für Licence Plate Recognition LPR, ANPR bei Nacht.

Erkennung von Nummernschildern bei Nacht (Serie-Übersicht)

Wie erkennt man Nummernschilder von fahrenden Autos bei Nacht? In der Artikel-Serie haben wir verschiedene Aspekte dieses Problems und die passenden Lösungen besprochen. Hier nochmal in der Übersicht:

Nummernschild erkennen bei Nacht

Bild: ausserorts 80km/h

 

 

Teil 1: Ausgangslage und Lösungsweg
Teil 2: Empfohlene Geräte und Ausrüstungen
Teil 3: Kamera: Einstellungen und Montage
Teil 4: Infrarot Pass-Filter
Teil 5: Infrarot LED Scheinwerfer – Einstellungen und Montage

 

Waren diese Informationen hilfreich? Haben Sie andere Lösungswege getestet? Wir freuen uns über Feedback in den Kommentaren und über Artikel-Abonnenten (kostenlos).

Nummernschilder bei Nacht (5/5): Infrarot-Scheinwerfer

Dies ist der letzte Teil der Serie über die Erkennung von Fahrzeugkennzeichen bei Dunkelheit. Heute erklären wir die Montage des Infrarot-Scheinwerfers.

 

 

Montage des IR-Scheinwerfers

Der Scheinwerfer wird so montiert, dass weder direktes noch Streulicht auf die Kamera fallen kann. Ebenso dürfen keine nahe stehenden Objekte ausser den Fahrzeugen angestrahlt werden. Mit Vorteil wird der Scheinwerfer oberhalb der Kamera montiert. Das Sonnschutzdach der Kamera schützt zusätzlich gegen Streustrahlung insbesondere bei feuchtem Wetter.

 

Sobald Scheinwerfer und Kamera optimal ausgerichtet und scharfgestellt sind, wird der LED Scheinwerfer so weit wie möglich gedimmt und die Lichtleistung zurückgeregelt. Das Licht darf gerade noch so stark sein, dass die Reflektion auf dem Nummernschild reicht, um die Nummer deutlich zu erkennen.

 

Das Infrarot Licht von etlichen im Handel verfügbaren IR LED Scheinwerfern ist auch bei 950nm noch sichtbar. Obwohl das menschliche Auge bei 950nm kein Licht mehr wahrnehmen kann, ist bei vielen Scheinwerfern ein schwach rot leuchtendes Licht zu erkennen. Das wird bedingt durch die Wahl der LEDs und Filter in der Frontabdeckung.

 

Um eine mögliche Blendgefahr und die Wahrnehmung des Scheinwerferlichtes zu minimieren, ist ein Scheinwerfer mit einem möglichst gebündelten Lichtstrahl von 10° zu verwenden. Ebenso sollte die Lichtleistung des Scheinwerfers so stark wie möglich zurückgedimmt werden. Mit diesen Massnahmen ist der Lichtstrahl kaum mehr wahrnehmbar.

 

Wichtig: Es ist zwingend zu prüfen, dass das LED-Licht unter keinen Umständen Fahrzeuglenker stört noch ablenkt.

 

zur Übersicht: Erkennen von Nummernschildern bei Nacht

Nummernschilder bei Nacht (4/5): Infrarot-Passfilter

In den bisherigen Teilen dieser Artikel-Serie, haben wir die Ausgangslage und den Lösungsansatz für die Erkennung von Autokennzeichen bei Dunkelheit gesehen, sind auf die empfohlene Ausrüstung eingegangen, sowie auf die Einstellungen und Montage der IP-Kamera. Heute nun: der Infrarot-Passfilter.

Das Frontglas im Kameragehäuse wird durch den Infrarot-Passfilter ersetzt. Die Filter sind in unterschiedlichen Durchmessern erhältlich. Ein hochvergütetes Filter aus der Infrarot-Fotographie liefert ein optimales Ergebnis.

Mit dem Filter werden das Gegenlicht der Autoscheinwerfer und das Umgebungslicht weitestgehend gedämpft. Damit wird ein Überstrahlen des Bildes verhindert.

Je nach Lichtsituation, Filterqualität, Kamera und IR Scheinwerfer ist ein entsprechendes Sperrfilter zu wählen. Handelsübliche Filter zwischen 720nm und 760nm liefern hervorragende Ergebnisse. Der Einsatz der Filter hat gleich mehrere Vorteile. Zum einen wird dadurch die spektrale Unschärfe reduziert, zum andern störendes Licht der Autoscheinwerfer ausgefiltert.


Bild: ohne IR LED ohne Filter         Bild: mit IR LED ohne Filter         Bild: mit IR LED mit Filter

 

Nachteil: Es werden so nur Schwarz-Weiss Aufnahmen dargestellt. Je nach Bedarf ist eine zweite Kamera für eine Farbbildwiedergabe einzusetzen.

 

Wichtig: Die Kamera muss zusammen mit dem Filter scharfgestellt werden.

 

Im nächsten Artikel gehen wir auf den Infrarot-LED-Scheinwerfer ein. Bleiben Sie dran – zB durch Abonnieren.

Nummernschilder bei Nacht (3/5): Einstellungen und Montage der Kamera

In dieser Artikel-Serie über das Erkennen von Auto-Kennzeichen bei Dunkelheit haben wir die Ausgangslage mit Lösungsansatz beschrieben, sowie empfohlene Geräte. Heute zeigen wir, was bei der Einstellung und Montage der Kamera zu beachten ist.

 

 

Einstellungen der Kamera

  • ip-camera-settingsAuflösung: 1600×1200, 24FPS, Shutter: ca. 2ms, Nachtmodus schwarz/weiss einstellen.
  • Je kürzer die Verschlusszeit, desto schärfer die Bilder. Je nach Montagestandort und Geschwindigkeit der Fahrzeuge ist empfohlen den Shutter auf 1-5ms zu stellen.
  • Mit dem Objektiv so nah wie möglich heran zoomen.
  • Je mehr Pixel pro Meter desto deutlicher die Details. Empfohlen: > 150 Pixel pro Meter

 

Montage der Kamera

Kamera so nah wie möglich an der Strasse oder zur Achse der Fahrtrichtung montieren. Kamera in ca. 4m Höhe mit einem flachen Winkel von 10° bis 20° zum Nummernschild befestigen. Je kürzer die Distanz zur Erkennungsebene desto besser werden Aufnahmen. Bei schnell fahrenden Fahrzeugen ist Abstand von ca. 25 bis 40 Meter zwischen Kamera und Detektionsebene einzuplanen. Ein idealer Standort ermöglicht das Nummernschild möglichst lange im Bild zu sehen.

 

Wichtig: Objektiv bei Nacht scharf stellen

Das Objektiv muss zwingend bei Nacht unter Infrarot-Licht scharfgestellt werden. Dazu stellt man den IR LED Scheinwerfer auf Vollleistung. Ein abgestelltes Fahrzeug an der entsprechenden Position erleichtert das Justieren der Kamera und Scheinwerfer. Zunächst richtet man die gesamte LED Lichtleistung auf das Nummernschild. Mithilfe eines Monitors richtet man den Lichtkegel auf den entsprechenden Punkt. Idealerweise verfügt der IR LED Scheinwerfer über zwei getrennte Scheinwerfer, so kann jeder Scheinwerfer unabhängig auf die jeweilige Fahrspur gerichtet werden. Zuletzt stellt man das Bild vollständig scharf.

 

Im nächsten Teil dieser Serie beschreiben wir den Infrarot-Passfilter, der für diese Lösung zum Einsatz kommt. Später geht es dann um den Infrarot-Scheinwerfer und was bei der Montage dessen beachtet werden muss.

 

Wir freuen uns, wenn Sie unsere neuen Artikel abonnieren, um bei Erscheinen informiert zu werden.

Nummernschilder bei Nacht (2/5): Empfohlene Geräte und Ausrüstungen

Nummernschilder bei Nacht erkennen – ohne Blitz? Im letzten Artikel haben wir die Ausgangslage mit den schwierigen Lichtverhältnissen und den Lösungsansatz “beleuchtet”. In diesem zweiten Teil der Serie nun einige empfohlenen Geräte.

 

 

 

Empfohlene Kamera, Objektive, Filter und IR-LED Scheinwerfer

Kamera: Arecont Vision AV2105DN oder ähnlich
Objektiv: 1/2“, F1.8, 9-90mm IR korrigiertes Varifocal Objektiv, z.B. Kowa LMVZ990-IR
Infrarot-Filter: 720nm, 760nm oder 850nm Infrarot Passfilter (auch Tageslicht Sperrfilter, wie sie in der IR Fotographie verwendet werden)
Infrarot-LED: IR LED Scheinwerfer, 950nm, 10°, 80 Watt, dimmbar, Bsp. Raytech RM200-AI-10-C


quantum-efficiencyMit Vorteil werden zwei exakt gleiche Installationen verwendet. Die eine Kamera erkennt das Nummernschild von Vorne, die andere das von Hinten.

 

Mit dieser Lösung werden mit nur einer Kamera, Nummernschilder über zwei Fahrspuren von bis zu 10 Meter Breite erkannt. Bei 10 Meter Fahrbahnbreite und einer Auflösung von 1600×1200, ergeben sich 160 Bildpunkte pro Meter. Diese Auflösung genügt um Kennzeichen ausreichend deutlich zu erkennen.

 

Im nächsten Teil dieser Serie gehen wir konkret auf die Einstellungen und Montage der Kamera ein. Es lohnt sich, dabei zu bleiben – zum Beispiel weitere Artikel kostenlos abonnieren.

ir-led-scheinwerfer

Bild: IR LED Scheinwerfer

ir-passfilter

Bild: Filter

ip-kamera

Bild. IP Kamera