lpr

Erkennung von Nummernschildern bei Nacht (1/5): Ausgangslage und Lösungsweg

Ausgangslage: schwierige Lichtverhältnisse (Teil 1 von 5)

Die Herausforderung ist bekannt. Nummernschilder bei Nacht automatisch erkennen zu können ist schwierig. Oft fehlt die notwendige Beleuchtung oder die Halogen- oder Xenon-Scheinwerfer der Fahrzeuge blenden die Kamera. Beides kann ein Erkennen der Autonummer verunmöglichen. Das direkte Anstrahlen der Fahrzeuge kommt wegen der damit verbundenen Blendgefahr oft gar nicht in Frage.

 

Auto Nummernschild mit IR LED Licht erkennen

Bild: Nummernschild mit IR LED Licht erkennen

Eine automatische Erfassung der Autokennzeichen vereinfacht den Betrieb und die Administration. Autonummern liefern bei Brückenwagen, Torzufahrten, Parkhäusern oder bei der Zufahrt auf das Firmengelände wertvolle Informationen.

Die nachstehend beschriebene Lösung zeigt wie beide Nummernschilder, sowohl das Front- wie auch das Heckkennzeichen gut lesbar werden und das:

  • bei absoluter Dunkelheit
  • bei einer Geschwindigkeit von bis zu 80km/h
  • gegen das Scheinwerferlicht der Fahrzeuge

Lediglich durch Schnee oder Schmutz verdeckte, zerkratzte oder manipulierte Nummernschilder werden nicht sauber erkannt. Nummernschilder reflektieren durch ihre spezielle Beschichtung Infrarot Strahlen. Durch den Kontrast der schwarzen Ziffern wird schon bei wenig Licht das Kennzeichen gut erkennbar.

Lösung: Infrarot-Scheinwerfer und -Kamera

Für die Identifikation von Autokontrollschildern von fahrenden Fahrzeugen benötigt man:

  • IP-Kamera mit 1.3 oder 2 Megapixel
  • geeignete Sperrfilter um das Scheinwerferlicht zu dämpfen
  • LED Infrarotscheinwerfer

Entscheidend ist die Lichtempfindlichkeit der Kamera im Infrarot Spektrum zwischen 750nm und 1000nm. Verbunden mit einem schnellen Shutter wird mit einer möglichst kurzen Verschlusszeit die Bewegung der Fahrzeuge „eingefroren“ und damit die Bewegungsunschärfe klein gehalten. Ziel ist, möglichst scharfe Bilder zu bekommen. Um die Blendgefahr des Fahrers zu vermeiden, werden IR LED Scheinwerfer im Bereich von 950nm eingesetzt. Es genügt den Nummernbereich sauber auszuleuchten, deshalb kann ein IR LED Scheinwerfer mit einem möglichst kleinen Öffnungswinkel von 10° eingesetzt werden. Das hat den Vorteil, dass der Fahrer nicht geblendet und das Licht gebündelt auf das Nummernschild gerichtet wird.

Im nächsten Artikel schreiben wir über empfohlene Geräte und Ausrüstungen für die Erkennung von Nummernschildern bei Nacht. Diese Artikel via RSS abonnieren, um auf dem Laufenden zu bleiben.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>