Zeitraffer Video ESAF 2019. Eidgenössisches Schwing- und Älplerfest

Bis zu 450’000 Personen erwartet am Eidgenössischen Schwingfest

Am 23. August beginnt das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug. Das OK rechnet mit bis zu 450’000 Besucherinnen und Besucher. Mittendrin ist auch eine Yellow-Webcam. Sie dokumentiert den Aufbau der weltweit grössten temporären Tribüne.

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest in Zug rückt immer näher. Ab dem 23. August messen sich die besten Schwinger der Schweiz im Sägemehl. Bisher ging das OK davon aus, dass ungefähr 350’000 Besucherinnen und Besucher teilnehmen werden. Nun korrigiert Regierungsrat und OK-Präsident Heinz Tännler gegenüber der Luzerner Zeitung die Zahl nach oben: «Bei schönem Wetter rechnen wir sogar mit eher mehr Gästen.» Bis zu 450’000 Gäste könnten den Platz und die Infrastruktur nutzen, ohne dass Komplikationen oder gefährliche Situationen entstünden. Das Festgelände erstreckt sich über eine Fläche von 1,5 Hektaren.

Tausende Helfer

Um einen reibungslosen Ablauf des Festes zu garantieren, stehen mehrere tausend Helferinnen und Helfer im Einsatz. Sie sorgen dafür, dass der grösste Sportanlass der Schweiz ein voller Erfolg wird und die Sportler sich auf den Wettkampf konzentrieren können. Vom 23. bis zum 26. August kämpfen 276 Schwinger auf sieben Sägemehlringen um die Schwingerkrone.

Aufbau der Weltrekord-Arena

Das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest ist ein Anlass der Superlative. Nicht nur ist es der grösste Sportanlass der Schweiz, es bricht auch einen Weltrekord: Für das Fest wird die grösste temporäre Tribüne der Welt aufgebaut. Die Schwing-Arena fasst 56’000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Die Yellow-Webcam dokumentiert den ganzen Auf- und Abbau der Arena.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.