interessante Updates, Tests und Vergleiche von Überwachungskameras. Tipps zum Kauf einer Überwachungskamera.

Mit Google Suche, Kamera Speichervolumen berechnen

Wollten Sie schon immer mal schnell abschätzen wie viel Speicherplatz pro Überwachungskamera benötigt wird? Nichts einfacher als das. Die Google Suche eignet sich auch zum Berechnen von Speichervolumen von Überwachungskameras.

 

Annahme

  • die Kamera liefert ein Bildstrom von 4Mbit/s = typische 1.3MP Kamera
  • es soll während mindestens 30 Tagen aufgezeichnet werden
  • die Kamera zeichnet bewegungsgesteuert auf
  • geschätzt wird 10% Bewegung im Blickfeld der Kamera

Resultat = mindestens 126 GBytes

Speicherberechnung mit Google Suche

Rockwell Sprengung Aarau

Das 12-stöckige Rockwell Gebäude in Aarau wurde erfolgreich gesprengt. Sprengung dokumentiert mit Sony SNC-VB630. Die erste Überwachungskamera mit Full HD 1920×1080 mit 60 Bilder pro Sekunde und das bei Nacht.

Axis Camera bewegungsgesteuerte Aufnahme

Axis Camera mit Motion Detection auf SD-Karte aufnehmen

In einem ersten Schritt werden die Zonen/Fenster definiert, in welchen Bewegung detektiert werden soll. Es können mehrere Fenster definiert werden.

Object Size = Objekt Grösse
History = mehrere aufeinanderfolgende Bilder mit Bewegung und
Sensitivity = Empfindlichkeit

bestimmen zusammen wann ein Ereignis ausgelöst werden soll. Mit Vorteil testet man die Einstellungen bei Tag und Nacht, unter reellen Bedingungen. Aufnahmen werden dann gespeichert, wenn die Aktivität im Fenster grösser als der Schwellwert ist.

rot = Aufzeichnung
blau =  Bewegung detektiert, ohne aufzuzeichnen

Axis Camera - Detektion von Bewegung

Bild: Motion Detection auf Axis Kamera konfigurieren

Axis Camera - Aufnahme Ereignisse anzeigen

Bild: Liste der definierten Ereignisse

Die Aufzeichnungsdauer ist den Anforderungen und dem Speicherplatz auf der SD-Karte anzupassen. Aufgrund der begrenzten Speichergrösse der SD-Karte ist die Aufzeichnungsdauer auf ein Minimum zu begrenzen. Mit der „Pre-trigger time“ wird die Zeit vor der Bewegungserkennung und somit die Vorereignisaufzeichnung definiert. Analog wird mit der „Post-trigger time“ die Aufnahmedauer nach dem Verschwinden des Ereignisses definiert.

Axis Camera - bewegungsgesteuerte Aufnahme aktivieren

Bild: Ereignis zur bewegungsgesteuerten Aufzeichnung aktivieren

Mit der Option „Recordings – List“ werden Video-Aufnahmen angeschaut oder exportiert.

Axis Camera - Video von SD-Karte abspielen

 Bild: Liste der gespeicherten Video-Sequenzen

Diese Artikel via RSS abonnieren, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Axis Camera zeitgesteuerte Aufnahme einrichten

Axis Camera für Zeitraffer-Aufnahmen auf SD-Card konfigurieren

Schrittweise Konfiguration

  1. FTP-Server und Verzeichnis auf SD-Karte einrichten
  2. Zeitplan konfigurieren
  3. regelmässige Zeitabstände definieren
  4. Aufnahme Ereignis aktivieren

FTP-Server und Verzeichnis auf SD-Karte einrichten

Zur Aufnahme von Bilder ist ein FTP-Server notwendig. Im Falle einer SD-Karte wird der Speicher für den FTP-Server auf der SD-Karte eingerichtet. Es soll das folgende Verzeichnis verwendet werden: „var/spool/storage/SD_DISK/“ (Gross-/Kleinschreibung beachten)

Axis Camera - Speicherplatz einrichten

Bild: Verzeichnis-Liste für Bildspeicher anzeigen

 

Axis Camera - Speicher für FTP-Server auf SD-Karte

Bild: Verzeichnis und FTP-Server auf SD-Karte einrichten

 Zeitplan konfigurieren

Mit Hilfe des Zeitplans wird definiert an welchen Tagen und in welchem Zeitraum die Aufzeichnung aktiv sein soll.

Axis Camera - Zeitpläne anzeigen

Bild: Liste der Zeitpläne anzeigen

Mit dem Zeitplan werden einzelne Tage und Stunden für die Aufnahme von Bilder festgelegt. Zusätzlich zu den Tagen werden hier Beginn- und Ende der Aufnahme zeitlich festgelegt.

Axis Camera - Zeitplan konfigurieren

Bild: neuen Zeitplan konfigurieren

Regelmässige Zeitabstände definieren

Über das Zeitintervall werden regelmässig wiederkehrende Ereignisse definiert. Ein regelmässig wiederkehrendes Ereignis ist z.B. die Aufzeichnung von Zeitrafferaufnahmen. Dieses Intervall gibt vor in welchen Zeitabständen ein Bild aufgenommen werden soll.

Axis Camera - Zeitintervall anzeigen

Bild: Liste der Zeitabstände/Wiederholung anzeigen

Axis Camera - Zeitintervall konfigurieren

Bild: Zeitabstand für die regelmässige Wiederholung der zeitgesteuerten Aufnahme definieren

Aufnahme Ereignis aktivieren

Auf einer Axis Camera können mehrere unterschiedliche Ereignisse gleichzeitig aktiv sein. So können z.B. eine bewegungsgesteuerte und eine zeitgesteuerte Aufnahme gleichzeitig aktiv sein.

Axis Camera - Aufnahme Ereignisse anzeigen

Bild: Liste der Aufnahmeereignisse anzeigen

Die nachfolgende Konfiguration zeigt die erfolgreich getestete Einstellung einer regelmässigen Aufnahme von Einzelbilder auf die SD-Karte.

Axis Camera - zeitgesteuerte Aufnahme aktivieren

Bild: zeitgesteuertes Aufnahmeereignis aktivieren

Die Aufnahmen werden mit einem FTP-Client von der SD-Karte in der Kamera heruntergeladen werden. Alternativ kann auch der Windows Explorer dazu verwendet werden. Dazu den Windows Explorer starten: Windows > mit rechter Maustaste Klick auf Start > Windows Explorer öffnen:

FTP-Server:   ftp://<Kamera IP-Adresse>
Benutzer:      root
Passwort:      pass
Verzeichnis:  var/spool/storage/SD_DISK/ (Verzeichnis in welchem die Aufnahmen gespeichert)

Wichtig: diese Methode beinhaltet keine aktive Verwaltung der gespeicherten Aufnahmen. Alte Bilder werden weder gelöscht noch überschrieben. Um Speicherplatz freizugeben müssen Bilder manuell gelöscht oder die Speicherkarte formatiert werden.

Diese Artikel via RSS abonnieren, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Axis Kamera Konfiguration

Axis Kamera – wie konfiguriert man:

  • die zeitgesteuerte Aufnahme von Bilder in der Kamera?
  • die bewegungsgesteuerte Aufnahme auf eine SD-Karte?

Dies und mehr zeigen wir in der folgenden Artikelserie Axis Kamera konfigurieren.

Je nach Situation ist es hilfreich Zeitraffer Aufnahmen direkt in der Kamera zu speichern. Zu diesem Zweck können die Aufnahmen auf einer SDHC-Karte mit 32 oder 64 GByte gespeichert werden. Mit einer Axis Kamera können auch Video-Aufnahmen mit Motion Detection auf einer SD-Karte aufgenommen werden. Wie man die Kamera konfiguriert und wie man die richtigen Einstellungen definiert erfahren Sie im nachfolgenden Bericht. Zuerst zu den wichtigen Basiseinstellungen der Axis Kamera.

Axis Kamera Basiskonfiguration

Eine wichtige Einstellung ist die korrekte Zeit und Zeitzone der Kamera. Nur so können später exakte Rückschlüsse auf den Aufnahmezeitpunkt gemacht werden. Wenn  Bilder zu einem vorgegebenen Zeitpunkt aufgenommen werden sollen muss die Uhr der Kamera korrekt eingestellt sein. Dazu wird in einem ersten Schritt der DNS-Server und der NTP-Server (Zeitserver) zur Zeitsynchronisation via Internet definiert. Falls die Kamera keine Verbindung ins Internet hat, so ist die Uhr von Zeit zu Zeit via Browser zu kontrollieren. Wichtig: Ein Stromausfall kann zum Verlust der Zeiteinstellung führen. Die Verbindung zu einem NTP-Server im Internet schafft hier Abhilfe. Die Kamera prüft so automatisch die Zeitabweichung und passt sie bei Bedarf an. Ist kein DNS Server bekannt so kann auch z.B. der öffentliche DNS Server von Google (8.8.8.8) verwendet werden.

Axis Kamera DNS- und NTP Server konfigurieren

Bild: Konfiguration DNS- und NTP Server

Axis Kamera Zeit und Zeitzone konfigurieren
Bild: Einstellung der Zeitzone und Zeitsynchronisation mit einem NTP-Server

Im nächsten Artikel erfahren Sie wie man die zeitgesteuerte Aufnahme von Bilder konfiguriert.
Im dritten und letzten Teil zeigen wir wie Aufnahmen bewegungsgesteuert aufgezeichnet werden.

Für diesen Bericht wurden die folgende Geräte verwendet:

Link zu Axis Edge Storage und von Axis unterstützte SD-Karten.

Sie haben Fragen zu Lösungen mit von Axis Kameras? Nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf.