UMTS Router konfigurieren

Einsatzmöglichkeiten UMTS Router

3G UMTS Router in Outdoor HousingDer UMTS Router eignet sich hervorragend:

  • zur Fernwartung oder Fernsteuerung
  • für Baustellen Webcam
  • für jeglichen Aussen-Anwendungen via Mobilfunknetz

 

UMTS Router schrittweise konfigurieren

  1. SIM Karte einlegen und Stromversorgung einschalten
  2. Laptop am LAN Port / ETH des Routers anschliessen
  3. Der DHCP Service läuft per Default und der UMTS Router ist erreichbar via 192.168.1.1 mit Username: root und Password: root
  4. über das Menu „Administration > Unlock SIM Card“ den PIN der SIM Karte löschen
  5. danach via „Configuration > Mobile WAN“ die Mobilfunk Konfiguration erstellen (Swisscom APN Konfiguration siehe Tabelle unten: Konfiguration mit Swisscom Mobilfunk)
  6. bei öffentlichen IP-Adressen und Bedarf den DynDNS Service konfigurieren. Wichtig: bei www.dyndns.org lässt man die Definition für den Server einfach leer.
  7. unter „Configuration > SMS > Enable remote control via SMS“ die Fernwartung via SMS aktivieren. Dazu trägt man die Telefonnummer des Support Handy ein, z.B. +41791234567
  8. unter „Configuration > NAT“ kann die Verbindung für die Fernwartung des UMTS Routers aktiviert werden, z.B. via HTTPS, SSH oder SNMP
  9. zum Schluss nicht vergessen das Passwort des Routers noch zu ändern

Diese Basiskonfiguration reicht für die meisten Fälle aus. Bei Bedarf können weitere Services wie die Firewall und Port Forwarding konfiguriert werden.

 

Konfiguration mit Swisscom Mobilfunk

SwisscomStandardCorporate
APNgprs.swisscom.chcorporate.swisscom.ch
Usernameleer lassentestprofil
Passwordleer lassentemporary
AuthenticationPAP/CHAPPAP/CHAP

UMTS Router

Tipps und Tricks rund um die Konfiguration

  • Mobilfunkbetreiber liefern Daten SIM hauptsächlich mit privaten IP-Adressen aus. Beim Verbindungsaufbau bekommt der UMTS Router eine private IP-Adresse welche vom Internet her nicht erreichbar ist. Die Fernwartung ist dadurch eingeschränkt. Es gibt jedoch eine einfache Lösung. Verbinden Sie Ihren Laptop mit einer zweiten SIM Karte vom gleichen Provider. So landet man im gleichen Netz in welchem der 3G Router verbunden ist. So lässt sich der Router bequem konfigurieren.
  • Swisscom bietet öffentliche (nicht fixe) IP-Adressen mit dem CAA-CNA Service an. Gegen einen Aufpreis von CHF 5.- pro Monat verbindet sich der UMTS Router über den Corporate APN. Der Corporate APN bietet den Vorteil von öffentlichen IP-Adressen. Wichtig: mit jedem neuen Verbindungsaufbau bekommt der Router wieder eine neue IP-Adresse. Die IP-Adresse kann via SMS Befehl abgefragt werden.
  • Hilfe ich habe den PIN der SIM Karte vergessen. Falls es keine andere Möglichkeit gibt, einfach den PIN 3x falsch eingeben, bis die SIM Karte gesperrt wird. Über die Rufnummer oder den Code auf der Rückseite der SIM Karte kann beim Provider der PUK angefordert werden. Mit dem PUK wiederum kann ein neuer PIN gesetzt werden.

 

Wichtige SMS Befehle für die Fernwartung

BefehlAktion
rebootstartet den Router neu
get ipder Router antwortet mit der IP Adresse mit welcher er aktuell verbunden ist

Interessiert? Hier Kontakt aufnehmen.

Outdoor UMTS Router

Outdoor UMTS/HSPA+/LTE Router für den Einsatz in der Videoüberwachung.

3G UMTS Router in Outdoor HousingDank flächendeckenden und leistungsfähigen Mobilfunknetzen ist es einfach geworden eine Überwachungskamera drahtlos via UMTS/HSPA+/LTE zu verbinden. So können Live-Videobilder und auch hochauflösende Einzelbilder spielend via Internet übertragen werden.

Die Erfahrung zeigt, dass je nach Anwendung zwischen einigen 100 MByte und einigen GByte Datenvolumen pro Monat übertragen werden. Wir haben gute Erfahrungen mit dem Swisscom NATEL data M Tarif gemacht. Dieser Tarif schliesst 10 GByte Datenvolumen pro Monat ein und reicht für Videoüberwachung aus. Aufgrund der begrenzten Upload-Geschwindigkeit von 2 Mbit/s ist es jedoch nicht möglich hochauflösende Videoaufnahmen in voller Qualität und mit 25 Bilder pro Sekunde zu übertragen. Um die beschränkte Bandbreite optimal zu nutzen ist empfohlen die Datenübertragung zu optimieren. Die folgenden Anpassungen sind vorzunehmen:

  • auf einzelne Bilder beschränkenUMTS Router mit Baustellen Webcam
  • nur kurze Video-Sequenzen übertragen
  • die Bildgeschwindigkeit reduzieren

Der UMTS Router von avisec wird in einem glasfaserverstärkten und wetterbeständigen Polycarbonat Gehäuse ausgeliefert.

UMTS/HSPA+/LTE Routerfür den Outdoor Einsatz konzipiert
Betriebstemperatur:-30°C bis +60°C
Schnittstellen:1 x PoE/PoE+, IEEE 802.3af/at
SIM Karte
Schutzklasse:IP66 nach EN 60 529/10.91
Abmessungen:300x 200 x 150 mm (B x H x T)
Stromversorgung:120-370VAC/max. 60W schutzisoliert
Montage:Wand- oder Mast

Anwendungen

 

UMTS/HSPA+/LTE Router Spezifikation

Lieferant und Typ:Advantech B+B SmartWorx LR77
Mobilfunk Datenübertragung:GPRS, EDGE, UMTS, HSDPA, HSPA+, LTE
max. Download Geschwindigkeit:
max. Upload Geschwindigkeit:
100 Mbit/s
50 Mbit/s
Betriebstemperatur:-30°C bis +60°C
Betriebsspannung:10 bis 30 VDC
Abmessungen:42 x 76 x 113mm
Standard Interfaces:2 x Ethernet (10/100 Mbit/s)
WLAN Station- oder Access Point Mode
2 x SIM
1 x USB 2.0
1 x I/O (digitaler Eingang/Ausgang)
Netzwerk Funktionen:DHCP, NAT/PAT, IP Adress- und Port Translation, VRRP, DynDNS, Dial-in, PPPoE Bridge, NTP
VPN Funktionen:IPsec, OpenVPN, L2TP, GRE Tunnel
Konfiguration und Diagnostik:HTTP Server, Telnet, SNMP, On-line Info und Status LED, SMS Info, SMS Kontroll- und Kommunikationsfunktionen, SSH, AT Kommando, RS232, Ethernet und digitale I/O
Optionen:RS232

Link zum Mobilfunk Router

Im nächsten Beitrag zeigen wir wie man schrittweise den UMTS/HSPA+/LTE Router konfiguriert.

DynDNS auf Netopia einrichten

DynDNS lässt sich auch auf älteren Netopia ADSL Routern einrichten. Diese Geräte sind noch häufig im Einsatz bei Swisscom ADSL Anschlüssen. Der DynDNS Service wird via Telnet konfiguriert.

Telnet Client unter Windows 7 freischalten

Start > Systemsteuerungen > Programme und Funktionen >
Windows-Funktionen aktivieren oder deaktivieren

Telnet Client Aktivieren

Windows Telnet Client aktivieren

DynDNS konfigurieren

Als nächstes mit Start > cmd das cmd.exe starten
Die Telnet Session zum Netopia Router über die IP-Adresse des Routers starten

telnet

Login: admin und Passwort eingeben. Das Passwort bekommen Sie von Ihrem Provider.

Netopia-3000/version> config

Config Mode v1.x
Netopia-3000/version (top)>> set dyn
dynamic-dns
option (dyndns.org) [ off ¦ dyndns.or ]: dyndns.org
ddns-host-name („“): hostname.mynetcam.ch (Beispiel eines Hostnamen)
ddns-user-name („“): dyn.com Benutzernamen eingeben
ddns-user-password („“): dyn.com Passwort eingeben
Netopia-3000/version (top)>> save
Configuration data saved.
Netopia-3000/version (top)>> dyn validate (die Eingabe überprüfen)
Validation passed!
Netopia-3000/version (dynamic-dns)>> exit

Wichtig: um die Einstellungen zu aktivieren muss der ADSL Router neu gestartet werden.

Die ganze Artikel Serie „Videoüberwachung über Internet“ lesen.

Serie: Videoüberwachung über Internet

Artikel Serie Videoüberwachung über Internet

Teil 1: Kamera IP Adressen konfigurieren
Teil 2: Kamera Zeit automatisch synchronisieren
Teil 3: Internet Anschluss mit dynamischer IP Adresse einrichten
Teil 4: Port Forwarding aktivieren
Teil 5: Swisscom TV und IP Kamera am gleichen xDSL anschliessen
Teil 6: Mobile IP Cam Viewer einsetzen
Teil 7: Hosted Video Security as a Service nutzen
Teil 8: Zusammenfassung und Links

 

Tools und Links

Gerne übernehmen wir Konfiguration von NVR, Netzwerkkamera, Firewall und Internet Anschluss. Fragen? Fordern Sie jetzt eine kostenlose Offerte an.

Mobile IP Cam Viewer für Smartphone

Die Mehrzahl der Netzwerkkamera- und NVR Hersteller bieten interessante Apps für IP Cams. Damit lassen sich live Video Streams anzeigen und Netzwerkkameras steuern. Neben einer reinen online Lösung ohne Archiv, bietet ein NVR zudem den Nutzen, Bilder ohne Qualitätseinbusse zusätzlich lokal zu speichern. Leistungsfähige NVRs liefern Video Streams auch in einem reduzierten Format, so kann das Bildruckeln der mobilen App klein gehalten werden. Es macht wenig Sinn ein FullHD Video Stream mit 25 Bildern pro Sekunde auf einem Smart Phone zu betrachten. Ein paar IP Cam Apps mit welchen wir gute Erfahrungen gemacht haben:

  • Andorid IP Cam ViewerHosted Video Security mit Support für nahezu alle Mobiltelefone
  • Alnet – Video Systeme für IP- und hybride Lösungen mit Android und iPhone App
  • NUUO – Video Management System und NVRs mit Clients für Android, iPhone, PDA und Smart Phones

Eine Netzwerkkamera kann auch direkt über Internet angeschlossen werden ohne einen lokalen NVR.  Wir haben gute Erfahrungen mit dem „IP Cam Viewer“ von Robert Chou gemacht. Es lohnt sich die paar Franken für die kostenpflichtige App auszugeben. Die IP Cam Viewer App ist sowohl für Android wie auch iPhone erhältlich.

 

Links zu IP Cam Viewer App

 

Tipps für besseren Audio Support

  • wähle in der Netzwerkkamera den g726 Audio Codec
  • setzte den Passwort Type auf “encrypted and unencrypted”
  • der gleichzeitige Support von Mikrofon und Lautsprecher ist nur beschränkt möglich. Die App unterstützt zur Zeit nur halfduplex, wechselseitiges Hören oder Sprechen

Im nächsten Artikel dieser Serie gehen wir Hosted Video Security as a Service ein.