Eine Webcam – unzählige Möglichkeiten

Webcams gewinnen besonders bei Tourismusdienstleister an Beliebtheit. Die Webcam der avisec bietet Kunden dabei einen besonderen Mehrwert: Jedes einzelne der Webcambilder lässt sich unzählige Male verwenden. Wie das funktioniert, zeigt das Beispiel des Hotels «Das Gerstl».

Webcam Albishaus zeigt Königin der Berge

Das Restaurant Albishaus liegt hoch über dem Zugersee. An dessen Fassade hängt neuerdings eine Webcam von avisec. Sie fängt das einzigartige Panorama ein: vom Säntis über die Rigi bis zu den Riesen des Berner Oberlands.

Eisfischen am Garichtisee beobachten

Jeden Winter ist der Garichtisee ein beliebtes Ausflugsziel für Eisfischer. Er ist einer der wenigen Schweizer Seen, auf dem Eisfischen erlaubt ist. Die Webcam auf der Mettmenalp macht Aufnahmen des Garichtisees und fängt damit das seltene Spektakel ein.

Eisfischen mit Foto-Webcam beobachten

Kälte begeben sie sich hinaus auf den See, bohren Löcher in die Eisschicht und hoffen auf den grossen Fang: die Eisfischer. Eisfischen ist vor allem in Kanada und den skandinavischen Ländern beliebt. Doch auch in der Schweiz versuchen sich immer mehr Leute daran. Einer der wenigen Schweizer Seen, auf dem Eisfischen erlaubt ist, ist der Garichtisee. Avisec hat an diesem See eine Webcam installiert, die die Eisfischer zeigt.

Harte Arbeit der Eisfischer

Mit speziellen Eisbohrern machen die Fischer Löcher in die dicke Eisplatte. Dies ist körperlich anstrengend, zumal nicht alle Bohrer über einen Motor verfügen. Anschliessend lassen sie ihre Rute in das Loch absinken. Die Angel ist im Vergleich zu einer herkömmlichen Fischerrute deutlich kleiner (ca. 20 cm). Besonders am Eisfischen ist auch der Zustand der Fische: Sie befinden sich im Winter in einer Art Energiesparmodus. Das heisst, dass sie nicht jagen, sondern nur zubeissen, wenn ihnen der Köder direkt vor der Nase baumelt. Für die Eisfischer bedeutet das harte Arbeit: Beisst nach einigen Minuten kein Fisch an, ziehen sie weiter und bohren ihr nächstes Loch.

Eisfischerei aus der Wärme betrachten

Um das Treiben auf dem Garichtisee zu beobachten, müssen Sie sich nicht unbedingt in die Kälte wagen. Dank unserer Webcam können Sie gemütlich von zu Hause aus einen Blick auf die Eisfischer werfen. Und wer weiss, vielleicht sind Sie so fasziniert von der Sportart, dass Sie sich direkt auf den Weg ins Glarnerland machen. Übernachtungsmöglichkeiten direkt am Garichtisee finden Sie hier.

Die Foto-Webcam der avisec eignet sich optimal, um Aufnahmen in kalten Gebieten wie der Mettmenalp zu machen. Mit dem DSLR-Gehäuse hält die Kamera Temperaturen zwischen -40 C° und +60°C stand. Zudem kann die Frontscheibe des Gehäuses beheizt werden, damit es enteist wird.
Haben auch Sie Interesse an einer Foto-Webcam? Kontaktieren Sie uns!

Erster Schnee

Pünktlich zum Wochenstart ist auf der Mettmenalp der erste Schnee gefallen. Ob Schnee, Sonnenschein oder Nebel: Die aktuelle Wetterlage finden Sie immer hier.

Nachthimmel über Glarnerland

Yellow.webcam zeigt grosse Zahl an Flugbewegungen und ein paar Sternschnuppen hoch über dem Glarnerland. Die Foto-Webcam steht direkt auf der Staumauer vom Garichtisee. Die Aufnahmen wurden in der Nacht vom 11. auf den 12. August 2018 geknipst. Weiter zur Webcam Mettmenalp