Nachthimmel über Glarnerland

Yellow.webcam zeigt grosse Zahl an Flugbewegungen und ein paar Sternschnuppen hoch über dem Glarnerland. Die Foto-Webcam steht direkt auf der Staumauer vom Garichtisee. Die Aufnahmen wurden in der Nacht vom 11. auf den 12. August 2018 geknipst. Weiter zur Webcam Mettmenalp

Street Parade 2018 im Zeitraffer

Foto-Webcam Zürich zeigt Rekordmenge von Besuchern an der Street Parade 2018. Der beste Blick über die Limmat, Quaibrücke zum See eingefangen mit einer Nikon Foto-Webcam. Mehr unter Webcam Zürich

Storytelling mit Zeitraffer

Die neue Art Geschichten zu erzählen

«Marketing is no longer about the stuff that you make, but about the stories you tell. »
Seth Godin, Marketing-Experte

Marketingprofis rund um den Globus sind sich einig: Die Zukunft erfolgreichen Marketings liegt im Storytelling. Geschichten über das Unternehmen und seine Produkte berühren die Kunden emotional und bleiben ihnen präsent.

Um diese Tatsache zu illustrieren, liefern wir Ihnen ein Beispiel. Die Aargau Verkehr AG (AVA) möchte einen ihrer Züge mit einer neuen Folie überziehen. Klassischerweise orientiert sich das Onlinemarketing beim Erzählen dieses Vorgangs an der umgekehrten Pyramide. Das heisst, der Text beginnt mit der wichtigsten Information. Das Wichtigste steht zuerst, danach folgen Informationen in abnehmender Wichtigkeit. Bei unserem Beispiel sähe das ungefähr so aus:

Aufbau mit der umgekehrten Pyramide

«Die AVA hat gestern einen ihrer Züge neu foliert. Dies, weil die alte Folie nicht mehr dem aktuellen Design entsprach.»
(Hinweis: Dies ist ein fiktives Beispiel)

Dieser Textaufbau entspricht dem eines Nachrichtentextes und empfiehlt sich, damit die Leser die wichtigsten Informationen mitnehmen, auch wenn sie nicht bis zum Schluss lesen.

Alternativ kann die gleiche Geschichte auch mit Storytelling erzählt werden.
Dieser Anfang sähe ungefähr so aus:

Aufbau mit einem szenischen Einstieg

«An einem ganz normalen Arbeitstag erhielt ein Lokführer der AVA einen besonderen Auftrag: Er sollte einen Zug ins Depot fahren, wo dieser ein neues Gewand erhält.»
(Hinweis: Dies ist ein fiktives Beispiel)

Bei einem Aufbau mit Storytelling trifft ein Held auf einen Konflikt. Diesen löst er im Verlauf der Geschichte – optimalerweise dank dem zu vermarktenden Unternehmen oder Produkt.

Je nach Thema macht es natürlich weiterhin Sinn, den klassischen Aufbau der umgekehrten Pyramide zu verwenden. Möchten Sie Ihre Leser allerdings in die Geschichte reinziehen und emotional berühren, empfiehlt sich Storytelling.

Damit die Bilder nicht nur im Kopf entstehen, sondern der Besucher tatsächlich Bilder vor Augen hat, eignet sich Storytelling mit einem Zeitraffer ganz besonders. In Zusammenarbeit mit der Aargau Verkehr AG und Soundtrax GmbH haben wir einen Zug auf seinem Weg zur neuen Folierung begleitet.

Wir helfen Ihnen gerne, Ihre nächste Geschichte mit einem Zeitraffer zu veredeln.

Kontaktieren Sie uns für weitere Informationen!

Lesen Sie auch: 7 Gründe für Zeitraffer im Marketing

7 Gründe für Zeitraffer im Marketing

Ein Unternehmen zu vermarkten wird zusehends schwieriger. Immer mehr Informationsangebote kämpfen und die Aufmerksamkeit potentieller Kunden. Die verfügbare Zeit der Kunden, sich Informationsangeboten zu widmen, bleibt allerdings konstant. Das Angebot steigt also, die Nachfrage allerdings nicht. Umso wichtiger ist es, sein Marketing von dem seiner Mitbewerber zu differenzieren. Eine Möglichkeit dafür sind Zeitraffer.
Deshalb präsentieren wir Ihnen sieben Gründe, weshalb Sie Zeitraffer in Ihr Marketing einbauen sollten:

  1. Zeitraffer vermitteln in kurzer Zeit viele Informationen. 25 Bilder ergeben eine Sekunde eines Videos. Sie informieren Ihre Zielgruppe also im Schnelldurchlauf.
  2. Zeitraffer eignen sich für mehrere Kanäle. Ob auf Social Media, der eigenen Homepage oder bei einem Mitarbeitendenanlass: Zeitraffer liefern hochwertigen Content.
  3. Zeitraffer wecken Emotionen. Zeigen Sie beispielsweise ein Zeitraffer-Video Ihres Neubaus bei der Einweihung des Gebäudes, erinnern sich die Zuschauer an alle Etappen der Bautätigkeiten und durchleben noch einmal die Emotionen– vor allem wenn Sie Ihren Zeitraffer mit der richtigen Musik unterlegen.
  4. Zeitraffer lockern Texte auf. Noch immer fällt es einigen Unternehmen schwer, Alternativen zu seitenlangem Text zu finden. Warum also nicht einen Zeitraffer publizieren?
  5. Menschen sind visuelle Wesen. Wir schauen uns gerne Bilder an und erinnern uns länger an Videos als an Texte.
  6. Zeitraffer können immer wieder geändert werden. Aus Ihren Webcam-Bildern können Sie mehrere Zeitraffer erstellen. Spielen Sie die Bilder rückwärts ab, integrieren Sie Ihr Firmenlogo oder wählen Sie eine andere Zeitspanne aus.
  7. Zeitraffer sind vergleichsweise günstig zu produzieren. Da Zeitraffer entstehen, wenn einzelne Fotos aneinandergereiht werden, braucht es für dessen Produktion wenig Ressourcen. Es ist ausreichend, eine Kamera zu positionieren, die in regelmässigen Abständen Bilder schiesst und diese danach zusammenzufügen. Für eine optimale Webcamlösung empfehlen wir yellow.webcam.

Wir haben jahrelange Erfahrung mit der Erstellung von Zeitraffern. Ein aktuelles Beispiel finden Sie nachfolgend:

Haben Sie Fragen zu Zeitraffer-Videos? Kontaktieren Sie uns noch heute!

Lesen Sie auch: Storytelling mit Zeitraffer