Netzwerkkamera

Begriffe wie Network Camera, IP-Kamera und Webcam werden heute oft synonym verwendet. Im Grunde genommen sind sie gleich und doch so unterschiedlich. Netzwerkkameras sind kompakte Kameras und Computer in einem. In erster Linie werden Netzwerkkameras heute als Überwachungskameras eingesetzt. Aber eigentlich bieten sie viel mehr.

Netzwerkkamera nie mehr scharfstellen!

Neue Kameras bieten die Funktion, den Fokus automatisch nachzuführen. Beim Wechsel von Tag/Nacht und Nacht/Tag wird die Bildschärfe automatisch nachgeführt. Alternativ kann man das Bild auch über das LAN scharfstellen.

Nie mehr die Zeit nachstellen

Die Network Camera holt sich die aktuelle Zeit direkt von einem Zeitserver im Internet oder LAN. Mühsames Nachstellen der Zeit entfällt, nach einem Stromunterbruch oder bei der Umstellung zur Sommerzeit/Winterzeit.

Tag- und Nacht gestochen scharfe Bilder

Netzwerkkameras liefern bei Tag oft schärfere Aufnahmen als bei Nacht. Das hat verschiedene Gründe. Mehr Licht bedeutet weniger Bildrauschen. Tageslichtaufnahmen stellen auch nicht so hohe Anforderungen an das Objektiv wie Nachtaufnahmen. Eine ausgereifte Network Camera kann rechnerisch das Bildrauschen deutlich reduzieren. Verwendet man zusätzlich noch ein Infrarot korrigiertes Objektiv, so resultieren gestochen scharfe Bilder auch bei Nacht.

Netzwerkkamera denkt mit

Eine Reihe von rechenintensiven und aufwendigen Tasks können an die Kamera delegiert werden. So ist es möglich, dass die Netzwerkkamera selber:

  • Manipulationen wie Abdecken, Verdrehen, Zusprayen erkennt,
  • Bewegungen im Bild erkennen und Aktionen auslöst,
  • SMS- und E-Mail Nachrichten versendet, Bilder an einen FTP-Server weiterleitet,
  • Bildanalysen wie People Counting durchführt,
  • und grosse Mengen von Videodaten lokal speichert.

Geld sparen beim Verkabeln

Im Gegensatz zu analogen CCTV-Kameras reicht ein Netzwerkkabel aus. Die intelligente Netzwerkkamera macht den Rest. Über ein einziges Kabel

  • wird die Kamera mit Strom versorgt; neu auch die Heizung.
  • Sprache in beide Richtungen übertragen. Kameras haben heute oft einen Mikrofon- und Lautsprecheranschluss.
  • Kontakte für Licht, Schranken, Sirenen, uvm. gesteuert.
  • Steuersignale für Schwenkneigeköpfe und Zoom Objektive übertragen (RS-232/ RS-485).
  • PTZ Kameras gesteuert,
  • natürlich die Bilder übertragen.