Wärmebildkamera

Mit einer Wärmebildkamera früher und effektiver erkennen!

Um Personen und Objekte automatisch zu erkennen und zu detektieren, müssen sich diese im Bild deutlich abheben, vor allem wenn sie weiter entfernt sind. Es gibt Situationen bei welchen:

  • Kamerastandorte nicht beliebig gewählt werden können,
  • Kameras gegen die Sonne gerichtet sind,
  • und sich Personen und Fahrzeuge nur schwer vom Hintergrund abgrenzen.

In all diesen Fällen ist es äusserst herausfordernd Bewegung und Details zu erkennen. Weder gut geschultes Personal noch ein Video Management System mit leistungsfähiger Analytics Software ist in der Lage treffsicher zu detektieren. Feinste Unterschiede zwischen Personen und Hintergrund auszumachen, kann die besten Tag-/Nacht Kamera und Video Management Software an ihre Grenzen bringen, jedoch nicht eine Infrarotkamera.

[singlepic id=58 w=250 h=188 float=] [singlepic id=57 w=250 h=188 float=]
Aufnahme mit Wärmebildkamera leistungsfähige Überwachungskamera

 

Vorteile einer IP-Wärmebildkamera:

  • Rund um die Uhr nahezu gleichbleibende Erkennungswahrscheinlichkeit.
  • Einfache Integration dank IP Schnittstelle.
  • Gute Nachtsicht Leistung.
  • Benötigt keine Lichtquelle.
  • Eine Wärmebildkamera kann nicht geblendet werden.
  • Erkennung über grössere Distanzen möglich.
  • Grössere Genauigkeit und dadurch einfachere Videoanalysen.
  • Zuverlässigere Detektion und somit exakter Alarme auslösen.
  • Auch bei Dunkelheit, Nebel oder Rauch gute Ergebnisse.

Wann setzt man mit Vorteil eine Wärmebildkamera oder eine gute Überwachungskamera ein?

Zweck / Einsatz Wärmebildkamera Überwachungskamera
Perimeter Detektion Tag- und Nacht gut geeignet besser bei Tag
Bewegungsdetektion auf grössere Entfernung besser geeignet nur bei Tag möglich
Identifikation von Gesichtern ungeeignet gut
Identifikation von KFZ Kennzeichen ungeeignet gut
Detektion bei Rauch und Nebel besser ungeeignet
Totale Dunkelheit gut ungeeignet
Schnelle Bildfrequenz teuer günstig
Nachtsicht gut nur mit IR Lichtquelle

 

[singlepic id=61 w=220 h=165 float=] [singlepic id=60 w=220 h=165 float=] [singlepic id=59 w=220 h=165 float=]
Wärmebild: Person vor Auto Wärmebild: Person auf freiem Feld Wärmebild bei Nacht

 

Fazit:

  • Wärmebild Kamera und Überwachungskamera ergänzen sich,
  • die Infrarotkamera wird zur Detektion eingesetzt,
  • die Überwachungskamera wird zur Identifikation von Gesichtern und Nummernschilder eingesetzt,
  • und aufgrund der häufig geringeren Bildauflösung werden Wärmebildkameras mit Vorteil für einen engen Blickwinkel eingesetzt.
4 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.